„#MeToo- wir können auch anders“ Studierendenensemble Thalia jung und mehr

 

„Zwei drei Kuss Kuss. Zwei drei freut mich auch. Kuss Kuss Dankeschön. Zwei Drei gar kein Ding. Kuss  Kuss Guck mich an! Hey, ich schlucke meinen Schmerz.“

Am Anfang ist alles ein Spiel… Das Thalia Treffpunkt-Studierenden-Performance-Ensemble zeigt eine eigene Auseinandersetzung zur #MeToo-Debatte. In Anlehnung an die Thalia-Inszenierung Liliom von Kornél Mundruczó entstand eine szenisch-perfor-mative Montage aus Tanz, Text und Musiknarrativen. „…And if I told you, it wouldn't change anything. And if I didn’t tell you it wouldn't change anything. And if I loved you, it wouldn't change anything. And if I fuck you it doesn´t change anything”.

 

Regie und Bühne Alina Gregor

Regieassitenz: Pauline Schönfelder, Janka Kenk

Do 20.2.2020 um 18 + 20 Uhr im Thalia Gauß Garage